Der Löwenzahn „Der Verwandlungskünstler“

Wenn der Mai die Wiesen in goldblühende Teppiche verwandelt, dann ist es als wäre die Sonne selbst auf die Erde gefallen. Die Schönheit und Wandlungsfähigkeit des Löwenzahns, zeigt uns welche vielseitigen Heilkräfte in ihm stecken. Von der Wurzel über den Stängel und die Blätter bis zur Blüte, finden alle Teile Verwendung in der Küche und  in der Apotheke.

In der Wurzel sowie in den grünen Blättern und im Stängel, sind wertvolle Bitterstoffe enthalten welche die Magensekretion und die Gallenbildung unterstützen. Ohne ausreichenden Gallensaft (wird in der Leber produziert) haben wir keine normale Verdauung. Der Löwenzahn wirkt stoffwechselanregend, verdauungsfördernd und hat eine harntreibende Wirkung (daher der französische Name piss-en-lit). Er hat die Qualität bis tief in das Gewebe hinein, zu entgiften und den Körper zu entsäuern. Bei rheumatischen Erkrankungen ist eine Löwenzahnkur (Tinktur oder Tee) von drei bis fünf Wochen sehr hilfreich. Regelmässiges Kauen von Löwenzahnstängel, fördert die Blutbildung und steigert die Abwehrkräfte.

Löwenzahn in der Küche

Einen Salat aus Löwenzahnblätter (nur sammeln auf ungedüngten Wiesen), ein Löwenzahn Pesto oder ein Smoothie. Das Bittere ist ein Segen für unsere Organe und die ganze Spannkraft in unserem Körper. Experimentieren und die Konzentration so wählen, dass das Bittere schmeckt und guttut. Eine süsse Leckerei ist der Löwenzahnhonig.

Löwenzahn als Heilmittel

Als Urtinktur (Pflanzenauszug im Alkohol), oder als Tee (Wurzel, Blätter und Blüten. Ebenfalls kann ein Öl aus den Blüten hergestellt werden, welches körperliche und seelische Anspannung löst. Eine Blütenessenz löst auf der feinstofflichen Ebene gestaute Energie wie Wut oder Zorn.

Rezepte

Aperitif aus Löwenzahnblüten: Ca. 30 Blüten in einen halben Liter trockenen Weisswein einlegen und eine Stunde ziehen lassen. Danach abfiltern und vor dem Essen ein kleines Gläschen davon trinken. Regt die Verdauung an.

Löwenzahnblütenöl: Löwenzahnblüten sammeln (48 Stunden ohne Regen) und auf einem Haushaltpapier einen Tag lang trocknen lassen. Dann in ein Glas füllen und mit einem guten Olivenöl übergiessen, bis alle Blüten bedeckt sind.  An einem warmen hellen Ort, während vier bis sechs Wochen ausziehen lassen und zwischendurch immer wieder schütteln. In ein Dunkelglas abfüllen und lichtgeschützt aufbewahren (ein Jahr haltbar). Wirkt entkrampfend auf die Muskulatur  und schmerzstillend. Hilft ebenfalls Wasseransammlungen in den Beinen auszuschwemmen.

Löwenzahnblüten Essenz: Ein Kristallglas mit Quellwasser füllen und zwei bis drei Löwenzahnblüten auf das Wasser legen. Das Glas mit den Blüten zur Mittagszeit an die Sonne stellen damit die Blüteninformation auf das Wasser übergehen kann. Nach ca. drei Stunden ist die Essenz mit der Löweninformation angereichert und kann genossen werden.

Das Märchen vom Löwenzahn

Jetzt immer das aktuelle Monatsthema erhalten.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.